Plurale Ökonomik in den Medien

Ein Füller, der auf einem linierten Papier schreibt.

Wir wollen zur Lösung realer ökonomischer und gesellschaftlicher  Probleme beitragen, indem wir der Vielfalt ökonomischer Theorien Raum geben.

Deshalb gehen wir bewusst über einen Diskurs innerhalb der akademischen Wirtschaftswissenschaften hinaus und richten unser Anliegen gezielt an Zivilgesellschaft, Politik und mediale Öffentlichkeit.

Haben wir einen thematisch passenden Artikel in dieser Auflistung vergessen? Hinweise an presse@plurale-oekonomik.de.

Eine Druckerpresse in Bewegung
Eine Druckerpresse in Bewegung

Perspective Daily: „Unser Glaube an den Markt gleicht einer Religion. Zeit, die heilige Kuh zu schlachten“

29. April 2021

Chris Vielhaus berichtet in einem Essay bei Perspective Daily über Gefahren einseitiger ökonomischer Bildung und die Positionen des Netzwerks Plurale Ökonomik.

Eine Druckerpresse in Bewegung
Eine Druckerpresse in Bewegung

SWR: „Realitätsferne Wirtschaftswissenschaft – Das VWL-Studium in der Kritik“

29. Januar 2021

In diesem Feature von SWR2-Wissen sind Max Hauser (Netzwerk Plurale Ökonomik) und Lukas Bäuerle (Economists for Future) zu hören.

Eine Druckerpresse in Bewegung
Eine Druckerpresse in Bewegung

Jan-Martin Wiarda Blog: „Die Gefährliche Reproduktion der Einseitigkeit“

26. Januar 2021

Über „Die Gefährliche Reproduktion der Einseitigkeit“ berichten Sarah Neuffer und Laura Porak in einem Gastbeitrag auf dem Blog von Jan-Martin Wiarda.

Eine Druckerpresse in Bewegung
Eine Druckerpresse in Bewegung

Frankfurter Rundschau: „Hilfen genauer zuschneiden“

14. Dezember 2020

Luisa Jentsch schreibt in dieser FR- Kolumne darüber, was Politik in der Krise beachten muss.

Eine Druckerpresse in Bewegung
Eine Druckerpresse in Bewegung

Agora 42: „Die Gespenster der Moralphilosophie“

29. November 2020

Ein Beitrag von Max Hauser in der Agora42 über theologische Anleihen im ökonomischen Denken.

Eine Druckerpresse in Bewegung
Eine Druckerpresse in Bewegung

Belltower News: „Liebe Volkswirte, wir müssen reden“

2. November 2020

Ein Gastkommentar von Felix Schroeter auf Belltower News über die Verantwortung von Ökonom*innen für den gesellschaftlichen Rechtsruck.