B.A. "Nachhaltiges Wirtschaften" an der Alanus Hochschule (Alfter bei Bonn)

Informations-Stand: 04/08/2018

Nachhaltiges Wirtschaften (Bachelor of Arts)

Kennzeichnend für den Studiengang ist es, dass die bestehende wirtschaftliche Welt mit ihren ökonomischen Modellen, der Profitmaximierung sowie der unterstellten Nutzenmaximierung der Individuen nicht als naturgesetzlich und damit als unveränderbare Welt angesehen wird, sondern immer auch als anders möglich. Es ist nicht zuletzt Aufgabe der Unternehmen, sich der Verantwortung ökonomischer Entscheidungen für die Gesellschaft bewusst zu sein und durch eine nachhaltige Unternehmensführung positive Impulse für den gesellschaftlichen Wandel anzuregen.

 

Studiengang „Nachhaltiges Wirtschaften“ mit seinen Pflicht- und Wahlfächern (im Umfang von 40 ECTS von 180 ECTS). Das Themenfeld „Nachhaltigkeit“ umfasst folgende Pflichtmodule:

  • Volkswirtschaftslehre I und II
  • Arbeit, Wirtschaft und soziale Verantwortung
  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Marketingmanagement und Konsumkritik
  • Green Human Resource Management

und kann erweitert werden durch zwei Spezialisierungsmodule, die wahlweise belegt werden können (jeweils 21 ECTS von 180 ECTS):

  • Social Banking, Finance und Innovation
  • Social Innovation und Business Design
  • NGO-Management

 

Regelstudienzeit: 6 Semester

 

Studienbeginn: Mitte September und Mitte März

 

Studienbeiträge/-gebühren und ggf. Stipendien: Informationen zu den aktuellen Studiengebühren finden sich hier.

 

Erfahrungsberichte:

Ein Studium an der Alanus Hochschule empfehle ich jedem, der sozial engagiert, Interesse an Nachhaltigkeit hat und nicht nur stupide auswendig lernen möchte!

Silvin Faulstich, Absolvent

 

Das Studium an der Alanus Hochschule hat mich darin gestärkt nicht nur reiner Nutzen-Maximierer zu sein, sondern nachhaltiges Wirtschaften zu betreiben.

Florian Spathelf, Absolvent

 

Studien-Voraussetzungen: Voraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife oder eine kaufmännische Ausbildung mit drei Jahren Berufserfahrung im erlernten Beruf oder ein Meisterbrief im Handwerk. Bei einer abgeschlossenen Fachhochschulreife (oder einen gleichwertigen Abschluss) oder einer Berufsausbildung und bereits drei Jahren Berufserfahrung in einem nicht-kaufmännischen Beruf, ist eine Zulassung in Verbindung mit einem Zulassungstest an der Alanus Hochschule möglich.

Einen Numerus Clausus gibt es nicht.

 

Nötige Bewerbungsunterlagen:

Siehe auch hier unter Menüpunkt: "Bewerbungsverfahren"


Bewerbungs-Deadline: 20. August 2018

 

Informationen zum Standort: Die Alanus Hochschule legt neben einer fundierten fachlichen Ausbildung großen Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden und schult das Verständnis jedes Einzelnen für sein Wirken in der Gesellschaft. Für den Fachbereich Wirtschaft bedeutet dies, dass das Verhältnis zwischen Wirtschaft und Gesellschaft als ein Wechselverhältnis verstanden wird: nicht das Wirtschaftssystem bestimmt das menschliche Zusammenleben, sondern umgekehrt ist es der Einzelne, der das wirtschaftliche Zusammenleben gestaltet, verändert und prägt.

 

Die entscheidende Voraussetzung für diese Gestaltungskraft des Einzelnen sieht die Hochschule in einer interdisziplinären fachlichen Ausbildung an, die sich darin zeigt, dass fachübergreifend alle Studierenden am „Studium Generale“ teilnehmen und hier in den Grundlagen der Sozialwissenschaften, der Philosophie sowie der Kulturwissenschaften ausgebildet werden. Zurzeit sind rund 1600 Studierende an der Hochschule eingeschrieben, die von etwa 70 Professorinnen und Professoren betreut werden.  Alle Abschlüsse der Alanus Hochschule sind staatlich anerkannt.

 

MEHR INFORMATIONEN: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft • Fachbereich Wirtschaft • Villestraße 3 • 53347 Alfter bei Bonn • Tel. 02222/9321-1600 • E-Mail: wirtschaft@alanus.edu • Infos zum Studiengang: www.alanus.edu

 

 

Psst... Veraltete Infos in der Beschreibung entdeckt? Oder Ergänzungen? Schreibt uns! Mehr Informationen unter Fragebogen für Studiengänge.