Sie sind hier:  SingleNews

Zehn Jahre nach dem Crash – Sommerakademie für plurale Ökonomik

Vom 3.-10. August veranstaltet das Netzwerk Plurale Ökonomik gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Thüringen die „Sommerakademie für plurale Ökonomik 2018: Zehn Jahre nach dem Crash“ in Neudietendorf (bei Erfurt). Eine Woche lang werden sich Menschen aus Deutschland, Europa und der Welt treffen, um gemeinsam alternative ökonomische Ansätze kennenzulernen, sich mit den drängenden Fragen der Gegenwart auseinanderzusetzen und zu überlegen, welchen Beitrag eine plurale Ökonomik leisten kann. Dafür gibt es ein vielseitiges Programm, bestehend aus neun parallele Workshops zu alternativen wirtschaftswissenschaftlichen oder -politischen Ansätzen sowie Abendveranstaltungen und Exkursionen. Also jede Menge Raum für einen gegenseitigen und vertiefenden Austausch.

  • Die Teilnahmekosten belaufen sich auf 150€ bis 180€ für die gesamte Woche
  • Anmeldschluss ist der 24.06.2018

 

Mehr Informationen unter www.summereconomics.de

 

 

Die Sommerakademie erfolgt in Kooperation mit dem Club of Rome, dem Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung, der Online-Plattform Exploring Economics und der Young Scholars Inititative. Unterstützt wird die Veranstaltung durch das Thüringer Finanzministerium, der Friedrich-Ebert-Stiftung Thüringen, dem Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung, der Stiftung trias, der Heinrich-Böll-Stiftung und dem Evangelischen Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt e. V.