Sie sind hier:  SingleNews

Transformation und Ökonomik

Am 23.11. findet in Lüneburg die Konferenz „Transformation und Ökonomik - Potenziale für gesellschaftliche Veränderung“ statt

 

Welche Verantwortung tragen die Wirtschaftswissenschaften für eine sozial-ökologische Transformation? Welches Potential bergen plurale Perspektiven auf Wirtschaft im Angesicht sozial-ökologischer Herausforderungen? Diese Fragen sollen am 23.11. in Lüneburg auf der Konferenz „Transformation und Ökonomik - Potenziale für gesellschaftliche Veränderung“ im Mittelpunkt stehen.

 

Die Konferenz wird im Rahmen der Kampagne „Economists for Future“ von unabhängigen Studierende der Leuphana Universität organisiert und dabei von der Lüneburger Hochschulgruppe MÖVE ("Mehr Ökonomische Vielfalt Erreichen") unterstützt. Neben Vorträgen und Diskussionen werden 6 verschiedene Workshops angeboten. Diese beschäftigen sich mit Themen wie der Macht wirtschaftswissenschaftlicher (Meta-) Narrative, der Frage, wie Finanzmärkte zum Klimawandel beitragen oder feministischen Perspektiven auf Postwachstum und Care-Arbeit…

 

Anmeldung und weitere Infos zum Programm und den Referent*innen findet ihr hier: t1p.de/konftransoek2019