Sie sind hier:  SingleNews

Mit frischer Energie geht es ins neue Jahr!

 

Wohlwollend-güldener Sonnenschein begleitete die Herbsttagung im Netzwerk Plurale Ökonomik, die kürzlich in Halle an der Saale zu Ende gegangen ist. Dank der Unterstützung von zahlreichen Helfer*innen duchliefen die teilnehmenden Pluralen Ökonom*innen, die in diesem Jahr einen zahlenmäßigen Rekord im Netzwerk Plurale Ökonomik aufstellten, ein breit aufgestelltes Tagungsprogramm. Darunter fanden sich Workshops zu verschiedenen aktuellen Themen, eine Podiumsdiskussion zum Thema "10 Jahre nach dem Crash: Die Folgen der Finanzkrise im Fokus der Pluralen Ökonomik", sowie die jährliche Mitgliederversammlung. 

 

Bei der Friedrich Ebert-Stiftung Sachsen-Anhalt, beim DGB Jugend Halle-Dessau sowie beim Institut für Sozioökonomie der Universität Duisburg-Essen bedanken wir uns für die Kooperation im Rahmen der Podiumsdiskussion, die hier online einsehbar ist. Ein großer Dank ergeht zudem an die Initiative Neue Plurale Ökonomik Halle, die die Herbsttagung für uns ausgerichtet haben. Ohne die Unterstützung und Kooperation des Volkspark HalleFoodsharing Halle, das Crumme Eck in Halle, Biotopia Halle, sowie die dm-Filialen Südstadtring und Delitzscher-Straße in Halle hätte unsere Herbsttagung viel von ihrem güldenen Glanz eingebüßt. Wir sind gespannt auf alle Entwicklungen nach diesem Ereignis, die die Pluralisierung der Wirtschaftswissenschaften auch im kommenden Jahr voran bringen werden. Die Ergebnisse werden über unsere internen und in der Folge über unsere externen Kanäle mitgeteilt.

 

Falls Du die Pluralisierung der Ökonomik aktiv unterstützen möchtest, bedankt sich das Netzwerk Plurale Ökonomik über Deine wohlwollende Spende, die online entrichtet werden kann. Möchtest Du im nächsten Jahr selbst stimmberechtigt an unserer Mitgliederversammlung teilnehmen? Die Mitgliedschaft kann hier online beantragt werden - wir heißen Dich herzlich willkommen! Wenn Du selbst Ideen für die Umsetzung einer pluralisierten Wirtschaftswissenschaft hast, sende uns gern eine Kooperationsanfrage. Das Netzwerk Plurale Ökonomik setzt sich nicht nur für mehr Vielfalt in den Wirtschaftswissenschaften ein, sondern auch für weitere Initiativen und Arbeitskreise zur Pluralen Ökonomik. Weitere Informationen hierzu erhältst Du auf Anfrage an info@plurale-oekonomik.de

 

Vielen Dank,

 Ulli Jacob. i.A. Organisationskomitee der Herbsttagung.