Sie sind hier:  SingleNews

Die Klausurtagung 2015

Am 29. März ging die zweite Klausurtagung des Netzwerks Plurale Ökonomik im nordhessischen Waldkappel zu Ende. An vier Tagen konnten sich die 50 Teilnehmer*innen in insgesamt 30 Veranstaltungen zum diesjährigen Thema „Plurale Ökonomik – Theorie, Inhalt, Praxis“ austauschen. Dabei wurden Ziele für die weitere Arbeit geschärft und viele Neueinsteiger*innen für die Netzwerkarbeit begeistert.

Die Tagung war ein voller Erfolg. Wir haben den Grundstein für viele spannende Aktionen und Projekte im kommenden Jahr gelegt!“, resümiert Jonathan Barth vom Organisationsteam. 

 

In 30 Workshops und Diskussionsrunden wurde den Aktiven des Netzwerks und Neueinsteiger*innen Raum gegeben, ihre Studien- und Forschungsprojekte zu präsentieren und zu diskutieren. So gelang es, die Forderung nach „Pluraler Ökonomik“ in Forschung und Lehre weiter zu konkretisieren und sich über ökonomische Inhalte auszutauschen, die an den Universitäten kaum vertreten sind. Auch die Praxis kam nicht zur kurz: Die Aktiven haben ihre Erfahrungen ausgetauscht und viele neue Projekte und Strategien entwickelt. So wurden u.a. die  Planungen zum „Global Action Day“ am 05.05.2015 und die Einrichtung einer „Virtuellen Universität“ vorangebracht. Die Öffentlichkeit darf gespannt sein.

Höhepunkt der Tagung war die Konkretisierung der Visionen und Ziele des Netzwerks. Die dazu erarbeiteten Vorschläge werden in den kommenden Tagen mit den Aktiven des Netzwerks abgestimmt und bilden dann die Grundlage für die zukünftige Arbeit. 

Die Klausurtagung zeigte einmal mehr, dass virtuelle Kommunikation den persönlichen Kontakt nicht ersetzen kann. Zwar war auf der Tagung auch neben den inhaltlichen Veranstaltungen beim Spazierengehen oder Kochen viel Platz für das gegenseitige Kennenlernen, doch abseits der Tagung gibt es bisher zu wenige Orte die dies ermöglichen. Darum soll in Zukunft der persönliche Austausch im Netzwerk Plurale Ökonomik intensiviert werden. Neben der Klausurtagung und der Mitgliederversammlung sind weitere Treffen der lokalen Gruppen sowie Projektgruppentreffen angedacht.

Als nächstes deutschlandweites Treffen des Netzwerks Plurale Ökonomik ist die Mitgliederversammlung im November 2015 geplant. Nähere Informationen dazu werden zeitnah hier veröffentlicht.

 

Das Netzwerk Plurale Ökonomik dankt ganz herzlich den Sponsor*innen: Alnatura Göttingen, Naturkost Elkershausen, Schinkels Brauhaus Witzenhausen, Sonnentor sowie tegut Witzenhausen, die mit Lebensmitteln und Getränken die Tagung bereichert haben.